Kategorie

Archiv der Kategorie 'Inside Darwin'

Briefkasten mit Access Control List

Seit Mac OS X 10.5.2 haben alle Drop Boxes in den User-Verzeichnissen eine Access Control List (ACL), die Probleme beim Datenaustausch behebt. Es geht um die Lese- und Schreibrechte, die nicht korrekt gesetzt werden. Folgende Lösungen habe ich bisher benutzt: Anstatt das File zu verschieben, hält man die Alt-Taste gedrückt und kopiert es in die […]

root freischalten (Teil 10.5)

(Gespeichert in Einstellungen, Inside Darwin, Security )

Unter Leopard ist der NetInfo Manager verschwunden. Das root Benutzerkonto aktiviert und deaktiviert man nun über das Directory Utility. Hierfür gibt es auch ein Command-Line-Tool: dscl ersetzt netinfo.

Nur für Poweruser…

(Gespeichert in Einstellungen, Inside Darwin )

…scheinen die “Advanced Options” in den Benutzereinstellungen sein. Man erreicht sie, indem man – bei geöffnetem Vorhängeschloss – einen Rechtsklick auf ein Benutzerkonto macht. Zunächst findet man sehr interessante Information über den ausgewählten Benutzeraccount, z.B. User- und Group-ID und den Pfad zum Homeverzeichnis. Wozu die Aliasse da sind, ist momentan steht nicht in der Hilfe […]

Terminal Drag-Queen

Dateien ins Terminal zu ziehen ist sehr hilfreich. Aber die andere Richtung? Hierfür gibt es Drag.app.

geeky Apple-TV

Ease-of-use für den Heimanwender – aber hackable für den Geek: Apple TV und was man damit machen kann.

Mail.app auf Speed

(Gespeichert in Inside Darwin, Internet & Netzwerk )

Wer viele E-Mails in Mail.app hat, dem wird vielleicht aufgefallen sein, dass das Programm zäh geworden ist. Aber dem Manne kann geholfen werden. 1. Mail beenden 2. Ins Terminal wechseln 3. $ cd ~/Library/Mail 4. $ sqlite3 Envelope\ Index 5. sqlite> vacuum subjects 6. sqlite mit CRTL-D beenden und Mail starten. Noch einfacher: VaccumMailer.

Bewegter Hintergrund

(Gespeichert in GUI-Hacks, Inside Darwin )

Wem ein statischer Schreibtischhintergrund zu langweilig ist, der kann ja mal seinen Bildschirmschoner darauf laufen lassen. Einfach im Terminal folgende Zeile eingeben: $ System/Library/Frameworks/ScreenSaver.framework/Resources/ ScreenSaverEngine.app/Contents/MacOS/ScreenSaverEngine -background & (ohne Zeilenumbrüche) Man beendet das resourcenfressende Spektakel mit $ killall -9 ScreenSaverEngine

Anfängerfehler

(Gespeichert in Inside Darwin, Security )

So wird in einschlägigen Computermedien der Fehler bezeichnet, den Apple beim Umgang mit Programmen mit gesetztem SUID-Bit begangen hat. Aufgedeckt hat hin Month of the Apple Bug. Ausnahmsweise bieten die Herren Sicherheitslochfinder aber auch gleich ein Lösung an: Verändern Sie die Datei /sbin/service indem Sie hinter dem Shebang (#!/bin/sh) folgende Zeilen einfügen: set -e export […]

Was passiert beim Systemstart?

(Gespeichert in Hardware, Inside Darwin )

Diese Frage beantwortet Kernelthread in seinem Mac OS X System Startup Post.

Waidmanns Heil

(Gespeichert in Inside Darwin, Security )

rootkits sind unangenehme Schädlinge, die sich im System einnisten und den root-Benutzer ausspionieren. Um sie zu jagen, gibt es sogenannte rootkit-Hunter. Nun gibt es einen mit grafischer Benutzeroberfläche. Christian Hornung hat ihn geschrieben. Die Jagd ist eröffnet.